...

Gelenkschmerzen Wechseljahren: Warum Hormonersatztherapie nicht die einzige Lösung ist

abaut me

Lillyen Susnjar

Gelenkschmerzen

Table of Contents

Gelenkschmerzen sind eine häufige Begleiterscheinung der Wechseljahre, die durch den sinkenden Östrogenspiegel verursacht werden

 Viele Frauen denken, dass Hormonersatztherapie die einzige Lösung ist, um diese Schmerzen zu reduzieren. Allerdings gibt es auch andere Möglichkeiten, um Gelenkschmerzen Wechseljahren zu lindern

 In diesem Artikel erfahren Sie, warum Hormonersatztherapie nicht immer notwendig ist und welche alternativen Methoden es gibt, um Wechseljahre Gelenkschmerzenzu reduzieren.

Bevor wir dir Tipps geben, wie du deine Gelenkschmerzen  Wechseljahren reduzieren kannst, wollen wir dir kurz erklären, was die Ursachen von Gelenkschmerzen sind

Warum verursachen die Wechseljahren Gelenkschmerzen?

Die genaue Ursache für Wechseljahren Gelenkschmerzen ist nicht bekannt, aber es gibt einige mögliche Erklärungen. Eine davon ist der Rückgang des Hormons Östrogen, das eine wichtige Rolle für die Gesundheit der Gelenke spielt. Östrogen hilft, die Entzündung zu reduzieren, die Knorpel zu schützen und die Knochendichte zu erhalten. 

Wenn der Östrogenspiegel sinkt, kann dies zu einer erhöhten Entzündung, einem Abbau des Knorpels und einem Verlust der Knochendichte führen, was zu Gelenkschmerzen führen kann.

Eine andere mögliche Erklärung ist der Zusammenhang zwischen den Wechseljahren und dem Gewicht. Viele Frauen nehmen in den Wechseljahren an Gewicht zu, was auf verschiedene Faktoren zurückzuführen ist, wie eine verlangsamte Stoffwechselrate, eine veränderte Fettverteilung und eine verminderte Muskelmasse. 

Das zusätzliche Gewicht kann einen erhöhten Druck auf die Gelenke ausüben, insbesondere auf die gewichtstragenden Gelenke wie die Knie und die Hüften. Dies kann zu einer Abnutzung der Gelenke und zu Schmerzen führen.

 

Verschleiß

Mit dem Alter werden die Gelenke abgenutzt und die Knorpel, die die Knochenenden schützen, werden dünner. Das führt zu Reibung und Schmerzen in den Gelenken.

Entzündung

Durch verschiedene Faktoren wie Infektionen, Verletzungen oder Autoimmunerkrankungen kann es zu einer Entzündung in den Gelenken kommen. Das verursacht Schwellung, Rötung, Wärme und Schmerzen in den betroffenen Bereichen.

Hormone

In den Wechseljahren sinkt der Östrogenspiegel im Körper. Östrogen hat eine schützende Wirkung auf die Gelenke, indem es die Knorpelbildung fördert und Entzündungen hemmt. Wenn der Östrogenspiegel abnimmt, werden die Gelenke anfälliger für Verschleiß und Entzündung.

gelenkensmertzen

Gelenkschmerzen Wechseljahren natürlich behandeln

Bewege dich regelmäßig

Sport ist nicht nur gut für deine allgemeine Gesundheit, sondern auch für deine Gelenke. Er verbessert die Durchblutung, stärkt die Muskeln und hält die Gelenke geschmeidig. Du musst nicht gleich einen Marathon laufen, aber versuche, mindestens 30 Minuten pro Tag moderat aktiv zu sein. Das kann zum Beispiel Spazierengehen, Radfahren, Schwimmen oder Yoga sein.

Achte auf deine Ernährung

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung kann dir helfen, dein Gewicht zu halten oder zu reduzieren, was deine Gelenke entlastet. Außerdem solltest du genug Wasser trinken, um deinen Körper und deine Gelenke zu hydratisieren. Vermeide Lebensmittel, die Entzündungen fördern können, wie zum Beispiel Zucker, Weißmehl oder Alkohol. Stattdessen solltest du mehr Omega-3-Fettsäuren zu dir nehmen, die in Fisch, Nüssen oder Leinsamen enthalten sind. Diese wirken entzündungshemmend und können die Schmerzen lindern.

Omega 3 doppel herz
4.5/5

Doppelherz Omega-3 1400 mg – Hochdosiertes Omega-3-Konzentrat plus Vitamin E – Hoher Gehalt an Omega-3-Fettsäuren EPA & DHA – 90 Kapseln.

Preis:12,30 €
omega 3
4.5/5

Omega 3 Kapseln hochdosiert 240 – 2000mg Fischöl Kapseln mit 660mg EPA & 440mg DHA pro Portion – Omega 3 Öl, Reines Fischöl aus nachhaltiger Fischerei – Geprüft/Zertifiziert in Deutschland – Nutravita

Preis: 20,99€

0,09€

 
omega 3 vegan
4.5/5

Omega-3 vegan aus Algenöl (2.000 mg) Testsieger 2021, hochdosiert mit 600mg DHA & 300mg EPA – hochwertige Omega-3 Algenöl Kapseln (vegan) – laborgeprüft…

Preis:42,70 € 

Nimm Nahrungsergänzungsmittel

Es gibt einige Nahrungsergänzungsmittel, die dir helfen können, deine Gelenkgesundheit zu verbessern. Zum Beispiel können Glucosamin und Chondroitin die Knorpelbildung unterstützen und die Gelenkbeweglichkeit erhöhen. Auch Vitamin D und Kalzium sind wichtig für starke Knochen und Gelenke. Bevor du jedoch irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel einnimmst, solltest du immer deinen Arzt oder Apotheker um Rat fragen.

Glucosamin & Chondroitin hochdosiert - 180 Kapseln mit natürlichem Vitamin C - Trägt zu einer normalen Kollagenbildung bei*
4.5/5

Glucosamin & Chondroitin hochdosiert – 180 Kapseln mit natürlichem Vitamin C – Trägt zu einer normalen Kollagenbildung bei* – Laborgeprüft und in…

Preis:23,74 € 
Vitamin d3 k12
4.6/5

 

Vitamin D3 + K2 Tropfen 50ml – Premium: 99,7+% All-Trans (K2VITAL® von Kappa) + hoch bioverfügbares Vitamin D3 – Laborgeprüft, hochdosiert, flüssig und in…

Preis:21,59 €
Kalcium
4.5/5

Calcium Tabletten – 800 mg Kalzium aus Calciumcarbonat pro Tagesdosis – 180 Tabletten für 3 Monate – vegan, hochdosiert, ohne unerwünschte Zusätze – in…

Preis:13,99€

Gönn dir eine Massage

Eine Massage kann Wunder wirken für deine verspannten und Gelenkschmerzen Wechseljahren. Sie lockert die Muskeln, fördert die Durchblutung und entspannt dich. Du kannst dir selbst eine Massage geben oder einen professionellen Masseur aufsuchen. Verwende dabei ein wärmendes Öl oder eine Creme, die ätherische Öle wie Lavendel, Rosmarin oder Eukalyptus enthält. Diese haben eine beruhigende und schmerzlindernde Wirkung.

Sprich mit deinem Arzt

Wenn deine Gelenkschmerzen sehr stark sind oder dich im Alltag einschränken, solltest du einen Arzt aufsuchen. Er kann dir Medikamente verschreiben, die die Schmerzen lindern oder die Ursache behandeln. Zum Beispiel können Hormonersatztherapien oder entzündungshemmende Medikamente helfen. Allerdings haben diese auch Nebenwirkungen, daher solltest du immer die Vor- und Nachteile mit deinem Arzt abwägen.

Wie du siehst, gibt es viele Möglichkeiten, wie du deine Gelenkschmerzen  Wechseljahren reduzieren kannst. Probiere sie aus und finde heraus, was für dich am besten funktioniert. Und vergiss nicht: Die Wechseljahre sind kein Grund, dich alt zu fühlen. Du bist immer noch jung im Herzen und kannst dein Leben genießen!.

13 der wirksamsten natürlichen Heilmittel zur Linderung von Gelenkschmerzen

Einige dieser Produkte habe ich ausprobiert, andere nicht. Die, die ich ausprobiert habe, hier gebe ich Ihnen Rezensionen zu denen, die ich kaufe

1. KURKUMA & INGWER

kurkuma

Kurkuma enthält die organische Verbindung Curcumin – ein starkes entzündungshemmendes Mittel. Ingwer ist bekannt für seine zahlreichen therapeutischen Eigenschaften, darunter die Fähigkeit, die entzündliche Immunantwort des Körpers zu hemmen.

 

 

Kombinieren Sie diese beiden erstaunlichen Heilkräuter und brühen Sie sie zu einem Tee auf. Mahlen Sie einfach jeweils etwa einen halben Teelöffel frischen Ingwer und frische Kurkumawurzel, fügen Sie sie zu 2 Tassen kochendem Wasser hinzu, reduzieren Sie die Hitze und lassen Sie sie etwa 10 bis 15 Minuten köcheln. 

 

Sobald Ihr Tee die gewünschte Stärke erreicht hat, filtern Sie die Kräuter heraus, süßen Sie mit Honig oder Stevia und genießen Sie ihn. Dieses Rezept reicht für zwei Portionen Tee – die empfohlene tägliche Menge.

 

Ich bin sehr zufrieden mit den Kurkuma-Kapseln von NATURE LOVE. Sie enthalten nicht nur hochdosiertes Kurkuma, sondern auch Gerstengras, Ingwer und Piperin, die alle eine positive Wirkung auf die Gesundheit haben.


Ich nehme die Kapseln seit ein paar Wochen regelmäßig ein und spüre eine Verbesserung meiner Verdauung, meines Immunsystems und meines Wohlbefindens. Die Kapseln sind vegan, glutenfrei, laktosefrei und ohne Zusatzstoffe, was mir sehr wichtig ist.


Außerdem sind sie in Deutschland hergestellt und geprüft, was für Qualität und Sicherheit spricht. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist auch sehr gut, da man mit einer Packung für drei Monate auskommt. Ich kann dieses Produkt nur weiterempfehlen!


Hier ist der Link zum Kauf von Kurkuma Ingwer Kapseln hochdosiert – Mit Curcuma Extrakt bei Amazon

2. OLIVENÖL

Extra Virgin “kaltgepresstes” Olivenöl trägt den unumstrittenen Titel als eines der gesündesten Öle der Welt.

Zur Linderung von Gelenkschmerzen versuchen Sie, täglich etwa 2 Esslöffel Olivenöl in Ihre Ernährung einzubinden. Die organische Verbindung Oleocanthal, die in Olivenöl gefunden wird, hemmt die Aktivität von zwei Hauptentzündungsenzymen im menschlichen Körper (COX-1 und COX-2) in ähnlicher Weise wie Aspirin oder Ibuprofen.

 

Während die Einnahme von olivenölreichen essentiellen Fettsäuren dazu beitragen kann, die Gelenke von innen zu schmieren, können Sie dieses Mittel auch topisch verwenden. Everydayroots schlägt vor: “Reiben Sie zweimal täglich etwas Olivenöl auf Ihre schmerzenden Gelenke und massieren Sie es sanft ein.”

 

Ich kaufe dieses immer bei Amazon. Es ist von ausgezeichneter Qualität und ich hasse es, herumstöbern zu müssen. Ich kaufe zwei Flaschen und bin sehr lange ruhig.

3. LÖWENZAHNBLATT

Löwenzahnblatt ist eine ausgezeichnete pflanzliche Quelle für die Vitamine A & C, zwei wichtige Nährstoffe zur Regeneration des Bindegewebes des Körpers. Trinken Sie täglich eine Tasse Löwenzahnblatttee, um die Heilung beschädigter Gelenke zu beschleunigen. 

 

Übergießen Sie einfach eine kleine Handvoll frischer Löwenzahnblätter mit einer Tasse kochendem Wasser, um diesen Tee zuzubereiten. (Sie können auch getrocknete Blätter verwenden. Eine Prise reicht aus.) Sie möchten Ihren Tee wahrscheinlich auch mit Honig oder Stevia versüßen, bevor Sie ihn trinken.

 

Wenn Sie feststellen, dass Ihnen der Löwenzahnblatt-Tee nicht gefällt, können Sie die frischen Blätter auch zu einem Salat hinzufügen. Beachten Sie jedoch, dass diese Pflanze auch ein starkes Abführmittel ist (ältere Pflanzen mehr als jüngere), daher sollten Sie nicht mehr als ein paar Blätter auf einmal essen! Sie können die Löwenzahnblätter auch leicht vor dem Verzehr kochen, um diese Wirkung zu verringern.

 

4. BLACKSTRAP-MELASSEN 

Schon ein Esslöffel Blackstrap-Melasse pro Tag kann bei der dauerhaften Heilung schmerzender Gelenke sehr hilfreich sein. 

Es enthält essentielle Mineralien wie Kalzium, Kalium und Magnesium; eine tägliche Dosis Blackstrap-Melasse kann dem Körper dabei helfen, die Nervenfunktionen zu regulieren, die Knochen zu stärken und das Bindegewebe zu reparieren.

 

Um Blackstrap-Melasse zuzubereiten, schlägt Everydayroots vor: “Erwärmen Sie 1 Tasse Wasser, bis es warm, aber nicht heiß ist. Rühren Sie einen Esslöffel Blackstrap-Melasse ein und trinken Sie es einmal täglich. Beachten Sie, dass es manchmal eine abführende Wirkung haben kann.”

 

5. WILLOW BARK (SALICIN)  

Eine der ältesten bekannten pflanzlichen Schmerzmittel, historische Verweise auf Weidenrinde reichen bis in die Zeit von Hippokrates zurück. Hippokrates, der Vater der modernen Medizin, verwendete gemahlene Rinde und Blätter vom Weidenbaum, um Kopfschmerzen und andere Schmerzen zu lindern. 

 

 

Wissenschaftler isolierten später die organische Verbindung Salicin als die verantwortliche Chemikalie für die erstaunlichen Eigenschaften der Weidenrinde. (Salicin wurde schließlich zur natürlichen Inspiration für die Entwicklung von Acetylsalicylsäure, dem Wirkstoff in Aspirin.)

 

 

Obwohl es in Kapselform eingenommen werden kann, ist Weidenrinde als Tee viel effektiver. Fügen Sie etwa einen Esslöffel getrocknete Weidenrinde zu einer Tasse kochendem Wasser hinzu und lassen Sie sie 10 bis 15 Minuten köcheln, um diesen Tee zuzubereiten. Wie bei vielen Kräutertees ist Weidenrinde bitter, daher sollten Sie etwas Honig oder Stevia-Pulver bereithalten, um ihn zu süßen. Trinken Sie Weidenrinde-Tee bis zu zweimal täglich

 

6. Capsaicin “Hot Pepper” Creme

Capsaicin Creme ist ein weithin anerkanntes Naturheilmittel zur vorübergehenden Linderung von Gelenkschmerzen. Sie funktioniert, indem sie die Schmerzüberträger des Körpers, bekannt als Substanz P, überfordert. 

 

Fertige Capsaicin-Cremes sind online und in den meisten Lebensmittelgeschäften und Apotheken erhältlich.

 

Denken Sie immer daran, beim Umgang mit scharfen Paprikaschoten Handschuhe zu tragen. Vermeiden Sie den Kontakt mit empfindlichen Bereichen und Schleimhäuten, da Capsaicin starke Reizungen verursachen kann und schwer zu neutralisieren ist, wenn es sich einmal auf der Haut festgesetzt hat.

 

7. Eukalyptusöl 

Eukalyptusöl ist ein beliebtes pflanzliches Schmerzmittel, das in vielen modernen kommerziellen Produkten verwendet wird. Sie können vorgefertigte, natürliche Eukalyptus-Salben erwerben oder Ihre eigene mit verschiedenen Anleitungen herstellen, wie beispielsweise die Herstellung einer DIY-Wärmesalbe für schmerzende Muskeln mit Eukalyptusöl und natürlichen Zutaten.

 

8. Wacholderbeere 

Eine 2009 veröffentlichte Forschungsstudie im “Journal of Ethnopharmacology” ergab, dass die organische Verbindung Terpinen-4-ol, die in den Beeren von Wacholderarten vorkommt, Arthritisschmerzen und Entzündungen reduzieren kann.

 

Um Wacholderbeertee zuzubereiten, können Sie der Empfehlung von Everydayroots folgen: “1 Tasse frisches Wasser zum Kochen bringen und 1 Esslöffel getrocknete Wacholderbeeren in eine Tasse geben. Das kochende Wasser über die Beeren gießen und sie 20 Minuten ziehen lassen, bevor Sie sie abseihen. Täglich 1 Tasse trinken und bei Bedarf Honig hinzufügen.”

 

Bitte seien Sie vorsichtig, und schwangere und stillende Frauen sollten Wacholderbeeren vermeiden.

 

9. Boswellia 

Boswellia-Extrakt, auch bekannt als Weihrauch, ist ein wirksames entzündungshemmendes Mittel und Schmerzmittel. 

Es funktioniert, indem es die körpereigene Immunreaktion, die Schwellungen verursacht, hemmt und bestehende Entzündungen in den Gelenkgeweben reduziert. 

 

Sie können Boswellia-Nahrungsergänzungsmittel online kaufen oder in Ihrem örtlichen Naturkostladen finden.

 

10. Traubensaft & Pektin

Forschungsergebnisse legen nahe, dass Pektin dazu beitragen kann, die Elastizität und Schmierung geschädigter Synovialmembranen wiederherzustellen, dem weichen Polstergewebe in unseren Gelenken, das schmerzfreie Bewegungen ermöglicht. 

 

Obwohl weitere Forschung in diesem Bereich erforderlich ist, finden einige Menschen Linderung, indem sie flüssiges Pektin mit Traubensaft konsumieren, einem natürlichen entzündungshemmenden Mittel.

 

Everydayroots empfiehlt die Mischung von 1 Esslöffel flüssigem Pektin mit 240 ml Traubensaft und den Verzehr 1-2 Mal täglich für langanhaltendere Ergebnisse im Vergleich zu schnell wirkenden Schmerzmitteln.

 

11. Klettenwurzel

Die Klettenwurzel ist für ihre entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt, dank ihres reichen Gehalts an Fettsäuren, Sterolen und Tanninen. 

 

 

Um die Klettenwurzel bei Gelenkschmerzen zu verwenden, geben Sie etwa einen Esslöffel getrockneter Klettenwurzel in eine Tasse kochendes Wasser. Lassen Sie sie 10 – 15 Minuten ziehen und sieben Sie dann ab. 

 

 

Genießen Sie dieses Mittel, solange es warm ist, bis zu 4 Mal täglich. Alternativ können Sie die Pflanze in Kapselform einnehmen und die Dosierung entsprechend Ihrem Körpergewicht anpassen.

 

12. Brennnessel

Die Brennnessel enthält eine Vielzahl von Nährstoffen (einschließlich Protein, Calcium, Phosphor, Eisen, Magnesium, Beta-Carotin, Vitamin A, C, D und B-Komplex), die zur Schmerzlinderung, Stärkung der Knochen und Reduzierung von Entzündungen in den Gelenken beitragen. 

 

 

Das Trinken von Bio-Brennnesselblättertee 1-2 Mal täglich kann schrittweise Linderung von Gelenkschmerzen bieten. Für sofortige Linderung schlagen einige vor, das entzündete Gelenk mit einem frischen Schnitt von einer Brennnesselpflanze zu schlagen, da das Brennen dazu führt, dass Blut zum Gelenk fließt und Schmerzen und Entzündungen lindert.

 

Ich habe Brennnesseltee und Brennnesselkapseln verwendet und bin mit der Wirkung auf meinen Körper sehr zufrieden. Im Winter trinke ich Tee und im Sommer nehme ich Kapseln, weil meine Beine im Sommer durch die Hitze und die Arbeit, bei der ich täglich 8 Stunden sitze, anschwellen.

 

Es entwässert meine Beine gut, sie sind nicht geschwollen, sodass ich schöne Sandalen und Schuhe tragen kann.

 

Ich verwende diese beiden Produkte ziemlich oft. Ich habe keine Nebenwirkungen bemerkt, ich fühle mich besser und meine Gelenke sind beweglicher und meine Beine, Finger und Hände sind nicht geschwollen.

 

Ich kaufe sie bei Amazon immer vom gleichen Hersteller. Gute Dinge müssen geändert werden, oder? 😉 😍

13. Süßholz (Glycyrrhizin)

Glycyrrhizin, die hauptsächliche organische Verbindung in Süßholzwurzeln, die dem Kraut ihren süßen Geschmack verleiht, besitzt auch starke entzündungshemmende Eigenschaften. 

 

Sie können Glycyrrhizin in Form von Nahrungsergänzungsmitteln einnehmen oder getrocknete Süßholzwurzel als Tee aufbrühen.

 

Welche Sportarten sind besonders gelenkschonend bei Gelenkschmerzen in den Wechseljahren

Bei Gelenkschmerzen Wechseljahren sind bestimmte Sportarten besonders gelenkschonend und können helfen, die Beschwerden zu lindern. Hier sind einige Sportarten, die empfohlen werden:.

Schwimmen:

Schwimmen ist eine gelenkschonende Sportart, da das Wasser den Körper trägt und die Gelenke entlastet. Es bietet ein effektives Ganzkörpertraining und kann die Muskeln stärken.

Nordic Walking:

Nordic Walking ist eine gute Option, da es den gesamten Körper trainiert und dabei die Gelenke weniger belastet als Joggen oder Laufen. Die Verwendung von speziellen Stöcken kann zusätzlich die Gelenke entlasten.

Fahrradfahren:

Radfahren ist eine weitere gelenkschonende Sportart, die die Gelenke nicht übermäßig belastet. Es kann sowohl im Freien als auch auf einem stationären Fahrrad ausgeübt werden.

Yoga:

Yoga kann helfen, die Flexibilität zu verbessern, die Muskeln zu stärken und Stress abzubauen. Es gibt spezielle Yoga-Übungen, die auf die Bedürfnisse von Frauen in den Wechseljahren abgestimmt sind.

Pilates:

Pilates ist eine sanfte Sportart, die auf die Stärkung der Körpermitte und die Verbesserung der Körperhaltung abzielt. Es kann helfen, die Muskeln zu kräftigen und die Gelenke zu stabilisieren.

Es ist wichtig zu beachten, dass jeder Körper unterschiedlich ist und es wichtig ist, auf die eigenen Grenzen zu achten. Wenn Sie unsicher sind, welche Sportart für Sie geeignet ist, sollten Sie einen Arzt oder eine Ärztin konsultieren.

bayby box

Wie kann man Nordic Walking richtig ausführen, um die Gelenke zu schonen

Nordic Walking ist eine gelenkschonende Sportart, die bei Gelenkschmerzen  Wechseljahren empfohlen wird. Hier sind einige Tipps, um Nordic Walking richtig auszuführen und die Gelenke zu schonen:

  1. Die richtige Technik: Nordic Walking ist quasi flottes Gehen mit Skistöcken. Durch das Abdrücken vom Boden mit den Skistöcken wird die Brust-, Schulter- und Armmuskulatur intensiv trainiert. Es ist wichtig, die richtige Technik zu erlernen, um die Gelenke zu schonen und Verletzungen zu vermeiden.
  2. Die richtige Beinbewegung: Der vordere Fuß berührt den Boden mit der Ferse zuerst und rollt dann über die gesamte Sohle ab. Ein Fuß ist immer in Bodenkontakt. Das macht Nordic Walking gelenkschonender als Joggen.
  3. Die richtige Schrittlänge: Mach mittelgroße Schritte, nicht zu große. Setze die Ferse nicht zu steil auf und strecke deine Knie beim Schritt nach vorne.
  4. Die richtige Ausrüstung: Achte darauf, dass du die richtigen Schuhe trägst, die eine gute Dämpfung und Stabilität bieten. Die Stöcke sollten auf die richtige Länge eingestellt sein, um eine optimale Technik zu ermöglichen.
  5. Das richtige Tempo: Nordic Walking ist eine Sportart, bei der du dein Tempo und deine Intensität selbst bestimmst. Es ist wichtig, auf die eigenen Grenzen zu achten und das Training langsam zu steigern.

Nordic Walking ist eine Sportart, die den ganzen Körper trainiert und dabei die Gelenke weniger belastet als Joggen oder Laufen. Es ist eine gute Option für Frauen in den Wechseljahren, die unter Gelenkschmerzen leiden

Welche Vorteile hat Schwimmen bei Wechseljahren Gelenkschmerzen

Schwimmen bietet verschiedene Vorteile bei Gelenkschmerzen  Wechseljahren:

  1. Gelenkschonend: Beim Schwimmen wird der Körper vom Wasser getragen, was zu einer geringeren Belastung der Gelenke führt. Dies ist besonders vorteilhaft, da Gelenkschmerzen oft durch den natürlichen Verschleiß der Gelenke oder Entzündungen verursacht werden.
  2. Ganzkörpertraining: Schwimmen ist eine Sportart, die den gesamten Körper trainiert. Es stärkt nicht nur die Muskeln, sondern verbessert auch die Ausdauer und die Herz-Kreislauf-Funktion. Durch das Training der Muskulatur um die Gelenke herum kann die Stabilität und Unterstützung der Gelenke verbessert werden.
  3. Entlastung der Wirbelsäule: Das Schwimmen kann auch dazu beitragen, die Belastung der Wirbelsäule zu reduzieren. Durch den Auftrieb im Wasser wird die Schwerkraft verringert, was zu einer Entlastung der Bandscheiben und der Wirbelsäule führt.
  4. Verbesserung der Beweglichkeit: Schwimmen kann die Beweglichkeit der Gelenke verbessern, da es den gesamten Bewegungsumfang der Gelenke nutzt. Durch die regelmäßige Ausführung von Schwimmübungen können Steifheit und Einschränkungen in den Gelenken reduziert werden.

Es ist wichtig zu beachten, dass Schwimmen allein möglicherweise nicht ausreicht, um Gelenkschmerzen vollständig zu beseitigen. Es kann jedoch eine effektive Ergänzung zu anderen Behandlungsmethoden sein, wie zum Beispiel einer gesunden Ernährung, physikalischer Therapie oder der Einnahme von Schüßler-Salzen. Es wird empfohlen, mit einem Arzt oder einer Ärztin zu sprechen, um die beste Vorgehensweise für die individuelle Situation zu bestimmen.

Ursachen von Gelenkschmerzen in den Wechseljahren

Kann Schwimmen auch bei anderen Wechseljahresbeschwerden helfen

Schwimmen kann nicht nur bei solche Schmerzen helfen, sondern auch bei anderen Wechseljahresbeschwerden. Hier sind einige Vorteile von Schwimmen bei Wechseljahresbeschwerden:

  1. Stärkung der Muskulatur: Schwimmen kann dazu beitragen, die Muskulatur im ganzen Körper zu stärken und zu straffen. Dies kann helfen, den Körper fit und gesund zu halten und das Wohlbefinden zu steigern.
  2. Verbesserung der Haltung: Durch das Schwimmen kann die Haltung verbessert werden, da es dazu beiträgt, die Muskeln im Rücken und in den Schultern zu stärken. Eine gute Haltung kann dazu beitragen, Rückenschmerzen und Verspannungen zu reduzieren.
  3. Erhöhung der Beweglichkeit: Schwimmen kann dazu beitragen, die Beweglichkeit im ganzen Körper zu verbessern, da es den gesamten Bewegungsumfang der Gelenke nutzt. Dies kann helfen, Steifheit und Einschränkungen in den Gelenken zu reduzieren.
  4. Reduktion von Stress: Schwimmen kann dazu beitragen, Stress abzubauen und das Wohlbefinden zu steigern. Es kann helfen, den Geist zu beruhigen und den Körper zu entspannen.
  5. Verbesserung der Herz-Kreislauf-Gesundheit: Schwimmen ist eine effektive Sportart, um die Herz-Kreislauf-Gesundheit zu verbessern. Es kann dazu beitragen, den Blutdruck zu senken und das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu reduzieren.

Bewährte Methoden zur Linderung von Gelenkschmerzen

Welche Schüßler-Salze können bei Gelenkschmerzen in den Wechseljahren helfen

Schüßler-Salze können eine natürliche Möglichkeit sein, um 

Schmerz im Gelenken in den Wechseljahren zu lindern. Hier sind einige Schüßler-Salze, die bei Gelenkschmerzen  Wechseljahren helfen können:

Nr. 2 Calcium phosphoricum: Dieses Salz kann helfen, die Knochen und Gelenke zu stärken und Schmerzen zu lindern1.

Nr. 4 Kalium chloratum: Dieses Salz kann bei Schmerzen in den Gelenken und Muskeln helfen3.

Nr. 7 Magnesium phosphoricum: Dieses Salz kann helfen, Muskelkrämpfe und Schmerzen zu lindern4.

Nr. 8 Natrium chloratum: Dieses Salz kann bei Schmerzen in den Gelenken und Muskeln helfen4.

Es ist wichtig zu beachten, dass Schüßler-Salze keine medizinische Behandlung ersetzen können. Wenn Sie starke Gelenkschmerzen haben, sollten Sie einen Arzt oder eine Ärztin aufsuchen, um die beste Behandlungsoption für Sie zu finden.

 
Schüßler Salze Nr. 2 | Calcium phosphoricum D6 | Tabletten | glutenfrei (400 St.)
4.7/5

Schüßler Salze Nr. 2 | Calcium phosphoricum D6 | Tabletten | glutenfrei (400 St.)
7,44€

Schüßler Salz Nr.6 - Kalium sulfuricum D6-400 Tabletten, glutenfrei
4.7/5

Schuessler Salz Nr. 4 – Kalium chloratum D6 – Globuli 50 g, laktosefrei

12,95

Schuessler Salz Nr.7 - Magnesium phosphoricum D12 - Globuli 50 g, laktosefrei
4.3/5

Schuessler Salz Nr.7 – Magnesium phosphoricum D12 – Globuli 50 g, laktosefrei

14,95

Schüßler Salz Nr.8 - Natrium chloratum D6-400 Tabletten, glutenfrei
4.6/5

Schüßler Salz Nr.8 – Natrium chloratum D6-400 Tabletten, glutenfrei

7,44

Schüssler Salze Set Nr. 1-12 je 400 Tabletten * glutenfrei * hergestellt nach HAB in Deutschland (12x400 Tabletten)
4.7/5

Schüssler Salze Set Nr. 1-12 je 400 Tabletten * glutenfrei * hergestellt nach HAB in Deutschland (12×400 Tabletten)

74,80

Gehen Gelenkschmerzen nach den Wechseljahren wieder weg.

Es ist wichtig zu beachten, dass jeder individuell unterschiedlich ist und die Auswirkungen der Wechseljahre auf den Körper variieren können. 

 

In einigen Fällen können Schmerzen während der Wechseljahre auftreten und nach Abschluss der Wechseljahre allmählich abklingen. Dies kann auf den hormonellen Einfluss zurückzuführen sein, da sich der Hormonspiegel im Körper stabilisiert.

 

Allerdings kann es auch sein, dass Gelenkschmerzen nach den Wechseljahren weiterhin bestehen bleiben oder sogar auftreten, da es auch andere Faktoren geben kann, die Gelenkschmerzen verursachen, wie zum Beispiel altersbedingte Verschleißerscheinungen oder entzündliche Erkrankungen.

 

Es ist ratsam, bei anhaltenden oder starken Gelenkschmerzen nach den Wechseljahren einen Arzt aufzusuchen, um die genaue Ursache der Beschwerden festzustellen und geeignete Behandlungsmöglichkeiten zu besprechen. Ein gesunder Lebensstil mit ausreichender Bewegung, einer ausgewogenen Ernährung und eventuell ergänzenden Maßnahmen wie Physiotherapie oder alternativen Therapien kann ebenfalls dazu beitragen, Gelenkschmerzen zu lindern und die Lebensqualität zu verbessern.

 

Ich möchte euch ermutigen, in Momenten der Gelenkschmerzen nicht den Mut zu verlieren. Ich verstehe, dass diese Beschwerden euren Alltag beeinträchtigen und manchmal sogar eure Lebensfreude trüben können. Doch erinnert euch daran, dass ihr stark und widerstandsfähig seid.

Die Wechseljahre sind eine Phase des Wandels und der Transformation, in der euer Körper neue Wege beschreitet. Es ist völlig normal, dass sich dabei auch Gelenkschmerzen zeigen können. Doch lasst euch dadurch nicht entmutigen. Eure Erfahrungen, eure Lebensgeschichte und eure innere Stärke haben euch zu dem wunderbaren Wesen gemacht, das ihr heute seid.

Nehmt euch Zeit, um auf euren Körper zu hören und für ihn zu sorgen. Gebt ihm die Bewegung, die er benötigt, und achtet auf eine gesunde Ernährung, die euch mit wichtigen Nährstoffen versorgt. Vergebt euch selbst, wenn es Tage gibt, an denen die Schmerzen überwiegen und die Energie schwindet. Erlaubt euch Ruhepausen und gönnt euch Momente der Entspannung.

 

Vergesst nicht, dass ihr nicht allein seid. Es gibt viele Frauen, die ähnliche Herausforderungen durchleben. Findet Unterstützung in Freundinnen, in Selbsthilfegruppen oder durch den Austausch mit anderen Betroffenen. Gemeinsam könnt ihr euch gegenseitig ermutigen, stärken und wertvolle Tipps geben.

 

Ihr seid mehr als eure Gelenkschmerzen. Ihr seid wunderbare, starke Frauen, die in den Wechseljahren eine neue Phase des Lebens entdecken. Lasst euch von den Herausforderungen nicht entmutigen, sondern erinnert euch daran, dass ihr fähig seid, diese Hürden zu überwinden und gestärkt daraus hervorzugehen.

abaut me

Lillyen Susnjar

Scroll to Top
Seraphinite AcceleratorOptimized by Seraphinite Accelerator
Turns on site high speed to be attractive for people and search engines.